Liebster Award – Für Blogger von Bloggern | kleinstadtgross

Liebster Award – Für Blogger von Bloggern

Liebster Award

Liebster AwardWir wurden für den Liebster Award nominiert! Das haben wir Simone von outzeit-passau.de, die ihren Blog mit bewundernswertem Engagement betreibt, zu verdanken. In diesem Sinne: Danke liebe Simone für die Nominierung!

Der Award verlangt einem natürlich auch etwas ab… man bekommt ihn ja nicht einfach so – schön wärs!

Der Liebster Award dient dazu, kleine Blogs bekannter zu machen. Alles was man tun muss, ist sich an die folgenden vier Regeln zu halten:

  1. Beantworte die elf Fragen der Person, die Dich nominiert hat.
  2. Verlinke die Person, die Dich nominiert hat.
  3. Nominiere deinerseits Blogs, die weniger als 200 Follower haben.
  4. Stelle diesen Personen elf neue Fragen.

♦ Wie bist Du zum Bloggen gekommen und warum schreibst du deinen Blog?

Uns war ein wenig langweilig, weil wir nach einem Jahr Studium festgestellt haben, dass das ja jetzt nicht alles sein kann und dass es in unseren Leben Dinge gibt, mit denen wir uns lieber beschäftigen. Zum Beispiel Kultur, Musik, Kino, Reisen, Fotografie, Schreiben… Und was wäre da näher gelegen als ein Blog?

 

♦ Was willst Du mit dem Blog erreichen?

Wir wollen Passauer Bewohnern aller Art (und Besuchern natürlich auch) eine Seite der Stadt aufzeigen, die nicht im Touristen-Faltblatt zu finden ist. Wir wollen über Ecken und Veranstaltungen berichten, die ein wenig versteckt oder besonders lohnenswert sind. Wir wollen einen Blick über den Tellerrand werfen um Ufer zu finden, auf denen noch keine katholische Kirche gebaut wurde.

 

♦ Wie viel Zeit nimmst Du Dir für Dein Blog?

Wenn uns jemand pro Stunde bezahlen würde, hätten wir keine Geldsorgen mehr. Die Anzahl unserer Einträge schwankt meistens zwischen einem und zwei Artikeln pro Woche. Und hinter jedem Beitrag steckt so zwischen einer und zehn Stunden Arbeit. Dazu kommt dann noch der ganze WordPress-Kram und Social Media.

 

Was macht Dich einzigartig?

Man kann bei so einer Fülle von Blogs nicht mehr von Einzigartigkeit sprechen. Wir sind vielleicht auf eine gewisse Art und Weise einzigartig im Mikrokosmos Passau. Das sind wir, weil wir uns auch mit Themen auseinandersetzen, die für einen der Uni-Blogs vielleicht ungeeignet wären. Zum Beispiel ein Gespräch mit Pornostar und Prostituierter Szofy Soft nach einer Dildoshow im Eros-Center-Platin in Passau, Visionen vom ersten Coffee-Shop in Passau oder einem Ayahuasca-Tagebuch.

 

♦ Was macht Dir besonders Spaß beim Bloggen?

Menschen treffen, die interessante Dinge tun und über sie berichten. Im weitesten Sinne Netzwerken nebenbei. Und dieses befreiende Gefühl, wenn ein guter Beitrag endlich veröffentlicht werden kann und man sich dem nächsten Thema zuwendet. Spaßig ist auch, wenn man mit einem Artikel etwas anstößt und viel kommentiert wird.

 

♦ Was macht Dir überhaupt keinen Spaß beim Bloggen?

Suchmaschinenoptimierung und Werbung für den Blog.

 

♦ Gibt es einen Blog/Blogger, der Dich inspiriert?

Inspirierend ist Ben von anti-uni.com, weil der das mittlerweile ‚hauptberuflich’ macht und eine Menge Energie in seine Arbeit steckt. Von den Themen her ist das ebenfalls Berliner Blog kleinerdrei.org sehr inspirierend, weil sie unter Anderem über Dinge schreiben, die sonst gerne unter den Tisch gekehrt werden.

 

♦ Legst Du mehr Wert auf Bilder oder Text – und warum?

Wir sind zu zweit. Die eine so, der andere so. Dadurch ergibt sich ein harmonisches Miteinander.

 

♦ Twitter, Instagram oder facebook. Wo bist Du am liebsten unterwegs und warum?

Social Media sucks. Liebe facebook-Fans, wir sind froh, dass es euch gibt, aber gleichzeitig sind wir es Leid, dass man heutzutage nur noch mithilfe von amerikanischen Konzernen überhaupt eine vernünftige Reichweite aufbauen kann.

 

♦ Was verbindest Du mit Passau?

Wundervoll im Sommer, erdrückend und unglaublich klein im Winter! Passau ist ab und zu größer als man denkt, man muss sich nur aus der Uniblase wagen… Die “Tabakfabrik” und der “Frei*Raum” sind die Oasen der Stadt!

 

Warst Du schon einmal im Bayerischen Wald oder würdest Du gerne mal hin?

Ich leider noch nicht. Eine Schande ist das. Ich schiebe das mal auf die Passauer Trägheit und gelobe mich zu bessern, denn ich ahne was ich verpasse. Der werte Kollege geht da öfters mal wandern und klettern. Er kommt meist sehr entspannt und glücklich zurück.

 

⇒ Wir nominieren:

facesofpassau (weil der Anfang sehr vielversprechend war und wir es traurig finden, dass so bald wieder Schluss war)

Teresa ohne h (Pink ist nicht unbedingt mein Ding, aber sie machts gut!)

slow sunday (ich habe Neringa in Frankreich kennengelernt… sie ist Fotografin und erzählt sehr sehr schöne Geschichten, die sie überall auf der Welt mit spannenden Menschen erlebt)

 

Unsere Fragen an die nominierten Blogs:

1. Sind Blogger Journalisten? Bist Du einer?

2. Worauf stehen Deine Leser?

3. Was sagen Deine Eltern zu Deinem Blog?

4. Wie oft hast Du schon ans Aufhören gedacht?

5. Verdienst Du Geld mit deinem Blog? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

6. Wie lautet der beste/skurrilste Kommentar zu einem Deiner Beiträge?

7. Was sollte Dir als Blogger mal passieren? Gibt es ein Wunschszenario?

8. Wo schreibst Du? Hippsterstyle im Café-Schaufenster, mit Seidenschal und runder Brille in der Stadtbibliothek oder mit Kippe im Mund in der WG-Küche zwischen leeren Weinflaschen?

9. Warum hast Du angefangen zu bloggen? Ganz ehrlich!

10. Was hältst du von Meerschweinchen?

11. Seid ihr Kleinstadt- oder Großstadtmenschen? Warum?

 

– Von Almuth Nitsch und Thomas Maluck

 

 

 

 

2 Responses to “Liebster Award – Für Blogger von Bloggern”

Comments are closed.