Rosa Laub Festival – Underground in bayrischer Idylle | kleinstadtgross

Rosa Laub Festival – Underground in bayrischer Idylle

10273605_246438648891855_7635697781618674491_n

1549430_244977752371278_6395314245115109737_n

“Mainstream muss draußen bleiben!”, könnte man in Großbuchstaben an die Pforten des Landgasthofes Resch in Vornbach am Inn schreiben. Dort findet dieses Wochenende am 5. und 6. Juli das Undergroundfestival “Rosa Laub” statt. Geladen sind Künstler, die sich von den üblichen Hörgewohnheiten lösen und Neuland schaffen wollen – Bands mit Wiedererkennungswert und nicht-kommerziellen Wegen bei der Etablierung ihrer Musik und Kunst.

Zwei Tage lang beheimatet der Landgasthof Resch indoor und outdoor allerlei musikalische und künstlerische Größen. Los gehts am Samstag um 16 Uhr mit der ersten Band und beendet wird das Festival am Sonntag nach dem jetzt schon legendären Frühschoppen.

2013 wurde das erste “Rosa Laub” Festival erfolgreich über die Bühne gebracht und soll auch dieses Jahr unter der Leitung des gemeinnützigen Kulturvereins Kunstwerk e.V. als einzigartig in die niederbayrische Festivalgeschichte eingehen. Im Gegensatz zu den meisten groß angelegten Festivals wird hier auf Gastfreundlichkeit, Gemütlichkeit, landschaftliche Idylle und angenehme Atmosphäre viel Wert gelegt. Der Landgasthof bietet eine intime Atmosphäre, in der sich Künstler und Besucher auf eine persönlichere Art und Weise begegnen. Auch die verschiedenen Künste und Genres treten intensiv in Kontakt, da das Festival mit maximal 500 Besuchern ein sehr überschauliches ist. Internationales trifft auf Lokales, bekannte Bands, die im Sommer auf großen europäischen Festivalbühnen zu sehen sind, treffen auf heimische NachwuchskünstlerInnen. Rock trifft auf HipHop, Jazz trifft auf DJs, Poetry Slam auf Film und Film auf Theater. Mit der Ausstellung einiger Arbeiten des Kunstlehrstuhls aus Passau und dem Rahmenprogramm für Kinder, wird die große Vielfalt des Festivals abgerundet und lässt einem Jeden Platz für besondere Momente.

Das komplette Line-up 2014 findet ihr hier. Karten gibt es an den Vorverkaufsstellen ab 5€. Anfahrt mit der Buslinie 6106, mit dem Auto oder einfach mit dem Rad am Innradweg entlang. Campen ist kostenlos möglich.

Kleinstadtgroß hat sich die Bands mal genauer angesehen und möchte eine besondere Empfehlung aussprechen:

-Schmieds Puls-

“Wohl vielmals Solo auf der Bühne, mochte die junge Musikerin für ihr Debutalbum “Play Dead” nicht auf die sorgsame Begleitung ihrer Rhythmusgruppe verzichten. Diese Band bedeutet: eine Erweiterung der Schublade “Songwriting”, eine Ergänzung des Begriffs, eine Berichtigung. Schmieds Puls´ “Play Dead” besteht aus einer Folge von Tragödien; Dialoge die eigentlich Monologe sind, non-narrative Geschichten, manchmal mehr oder weniger kryptische Poesie, Lieder, gerichtet an Eine(n) die/der sie womöglich hört.”

“Endlose Schönheit” – Kristian Davidek // fm4

Wir hoffen euch dort zahlreich anzutreffen, um das wunderbare Line-Up mit euch feiern zu können!

- Text von Thomas Maluck, Bilder von Rosa Laub -