Schiffsmeldungen – Die ‘Cogo’ liegt vor Passau | kleinstadtgross

Schiffsmeldungen – Die ‘Cogo’ liegt vor Passau

IMG_9596

IMG_9696
Mit einem Hausboot die Donau runter. Wer macht denn so was? Julia Blawert zum Beispiel. Sie ist mit ihrer ‘Cogo’ auf dem Weg ins Schwarze Meer und macht derzeit Halt in Passau.

Nach einer Weltreise stellte Julia fest, dass sie zwar jetzt die Welt gesehen hat, aber von Deutschland und Europa bisher sehr wenig kennt. Im Rahmen ihrer Masterinszenierung des Studiengangs Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen beschloss sie deshalb ein Boot zu kaufen und von Frankfurt bis ans Schwarze Meer zu fahren.

Julia: ”Das Projekt heißt Cogo Ahoi! Und die Idee ist unterschiedliche Leute und Kulturen kennenzulernen und während der Reise künstlerisch mit ihnen zu arbeiten.”

IMG_9662Angefangen hat die Reise mit einer Performance in Frankfurt an deren Ende Julia ins Boot stieg und von einem Feuerwerk begleitet losfuhr. Fünf Monate hat sie noch vor sich. Fest eingeplant sind vier Halte in Wien, Budapest, Belgrad und Russe. Dort wird dann gemeinsam mit anderen Künstlern zwei bis drei Wochen gearbeitet und präsentiert. Das große Finale der Reise soll wieder in Frankfurt stattfinden mit einer gemeinsamen Aufführung von allen beteiligten Künstlern.

Julia: ”Ab Regensburg war es richtig schön. Wir waren erst mal in der Donau schwimmen. Einfach den Motor ausgemacht und das Boot treiben lassen. Schnell rein und wieder raus.”

Die ‘Cogo’ ist ein zehn Meter langes Stahlboot mit drei Metern Breite und nun für acht Monate Julias Zuhause. Abgesehen von den geplanten Kooperationen in den Städten bleibt auch noch die Fahrt für künstlerische Aktivitäten. Für die nächsten zwei Monate ist zum Beispiel der Schriftsteller und Performancekünstler Jascha Riesselmann mit an Board.

IMG_9719

Zusammen gestalten die beiden morgen eine Performance in Passau. Jeweils zehn Zuschauer werden für eine kurze Rundreise mit aufs Boot genommen. Auf dem oberen Deck finden dann Aufführungen statt, bei denen Realität und Fantasie verschwimmt. Piraten, Magier und Meerjungfrauen nehmen Bezug auf die Stadt und nehmen das Publikum mit in eine Mischung aus Märchen und realen Gegebenheiten.

Aufführungen ist am Freitag, den 30.05.2014: 15.30 Uhr, 16.30 Uhr, 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, Treffpunkt am Rathausplatz, Eintritt frei, Spenden willkommen. Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Passau und den Stadtwerken.

- Text von Almuth Nitsch, Bilder von Thomas Maluck -