Vincent Kahlert – Passaus erster Drum-DJ | kleinstadtgross

Vincent Kahlert – Passaus erster Drum-DJ

IMG_5907

_MG_5950

DJing und Schlagzeug spielen gleichzeitig? Geht das überhaupt? Es heißt ja oft genug Schlagzeuger seien keine Musiker… Vincent Kahlert beweist das Gegenteil. Er zeigt, dass Drum-DJing funktioniert, denn er produziert seine eigene Musik, legt sie als DJ auf und spielt gleichzeitig Schlagzeug. Sein Set fährt dem Zuhörer mit einem Wechsel von tanzbarem House, Drum’n’Bass und einer Prise Dubstep in die Knie.

IMG_3648Seit 20 Jahren lebt Drum-DJ Vincent Kahlert in Bayern und ist Passau einen Großteil davon treu geblieben. Zwei Jahre Musikstudium in München waren ein kurzer Ausbruch in eine urbane Umgebung. Danach ging es zurück, dahin wo eigentlich alles Musikalische begann. In der Altstadtschule am Inn, fing er mit elf Jahren an Schlagzeug zu spielen. Mit dem Klavier hatte er zuvor seine Karriere begonnen, war aber recht frustriert, weil er nach zwei Jahren Unterricht lediglich das Volkslied “Winter ade” von Heinrich Hoffmann von Fallersleben einhändig spielen konnte. Schwer zu glauben, wenn man sieht, wie er die vielen Knöpfe der Midi-Controller und seinen Computers bedient, während er mit Füßen und der freien Hand den Beat mit viel Energie und Kraft weiterspielt. Wer Vincent auf der Bühne erlebt hat, dem fällt es nicht schwer sich vorzustellen, dass er sich dort wohl fühlt und warum er damals aufgrund von zu kraftvollem Schlagzeugspiel aus der Kirchenband flog.

IMG_5906Nach vielen weiteren Bandprojekten landete er vor drei Jahren bei der Band The Aharanov Boom Effect und wuchs in seinem Spiel immer mehr in elektronischen Klangwelten. Aus persönlichen Gründen trennte er sich dieses Jahr von der Band und beschloss solo weiter zu machen. Ein Bekannter fragte ihn eines Tages, ob er nicht Lust hätte auf einer Hausparty zu spielen. Vincent sagte sofort zu, stand allerdings vor dem Problem, dass kein spielbares Set vorhanden war, so dass er sich sofort an die Produktion machte. Schließlich wurde das Passauer Küchenkonzert zur Geburtsstunde seines Solo-Projektes. Wohin es damit gehen soll ist ungewiss.

“Ich will raus, was erleben, steil gehen. Hauptsache ich muss nicht mehr in meinem Proberaum wohnen!”

Vincent Kahlert ist einer der wenigen Menschen, die den entscheidenden Schritt wagen ihre Leidenschaft zum Lebensinhalt zu machen. Mit seinen 22 Jahren beherrscht er sein Instrument verdammt gut und hat den Kopf voller Ideen und die nötige Energie um es damit noch weit zu bringen. Immerhin geht es nächsten Monat für einen Gig nach Südfrankreich und das Rosa Laub Festival hat ihn für die Afterparty gebucht. Wir sind gespannt wo es hingeht und wünschen viel Erfolg.

- Text, Fotos und Video von Thomas Maluck -